Ortsweine

Kommen nur aus ausgesuchten Lagen. Es sind Weine mit hoher Fruchtreife. Die charakteristische Vielfalt der Böden und die hohe Reife verleihen ihnen ihren besonderen Ausdruck. Sie sind facettenreich, kräftig und ausdrucksstark. Sie eignen sich besonders gut als Essensbegeleiter. Unsere Ortsweine tragen ****.

2015 Laubenheimer Distelfink

Was passiert, wenn ein Distelfink Ihren Geschmackssinn beflügelt? Jede Menge!

Ich stürme nicht blind drauflos, bin sehr elegant und ausgesprochen vielschichtig – genau wie eine trockene Scheurebe eben sein sollte. Aber nicht nur deshalb passt mein Name so gut zu mir...

Mein Nest liegt „Am Distelfink“ im schönen Laubenheim, wo ich eine tolle Aussicht auf den Rhein habe. Hier kann ich Sonne und Luft satt tanken und meine frischen, grünen Aromen ganz hervorragend ausbilden. Wie mein gefiederter Namensvetter bin auch ich äußerst facettenreich, lebendig und quirlig.

Meine Lieblingsbeschäftigung: Ihre Sinne zu beleben – und zwar mit Tiefgang! Eine schmackhafte Vorstellung für Sie? Mein erster Jahrgang freut sich darauf, Ihnen den Gaumen zu kitzeln.

 

Weinnummer: 15/16

Alk.: 12,0 %vol.

Säure: 6,9 g/l

Restzucker: 2,2 g/l

Trinktemperatur: 16-18 °C

Wirbelwind von Weingut Schneider

2015 Laubenheimer Wirbelwind

Gestatten, WIRBELWIND.

Sie fragen sich sicher, warum ich mir als Sauvignon Blanc so einen außergewöhnlichen Namen zugelegt habe. Eben weil ich kein gewöhnlicher Sauvignon Blanc bin. Der ist gerade ziemlich in Mode und wird wegen seiner Beliebtheit überall angebaut. Bei mir ist das anders. Ich wurde aus purer Leidenschaft und der perfekten Lage wegen gepflanzt.

Eigentlich stand ich gar nicht so richtig auf dem Programm. Aber dann war da diese Lage. Toller Lehm / Löss Boden mit Kalkstein im Untergrund, angenehm kühl und wunderbar windoffen. Die perfekten Bedingungen für mich und die Entfaltung meiner besonderen Aromen. Das musste einfach mein Zuhause werden! Hier gibt's genau die frische Brise, die ich brauche. Das schmeckt dann auch erfrischend anders. Wie ein echter WIRBELWIND eben.

Für den ersten Jahrgang 2014 bedeutet das: herrlich frische "grüne" Aromen mit einer klaren Stachelbeernote, ein wenig grüner Spargel und einem Hauch Paprika. Ein leichter, erfrischender Wein für jede Gelegenheit.

Klingt lecker? Dann lassen Sie Ihre Geschmacksknospen doch ruhig einmal ein bisschen von mir Durchwirbeln!

 

Weinnummer: 12/16

Alk.: 12,5 %vol.

Säure: 7,1 g/l

Restzucker: 4,4 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Weisser Burgunder von Weingtu Schneider

2015 Bodenheimer Weißer Burgunder trocken 0,75l

Duft nach Ananas und Birne, fruchtig, frisch im Geschmack.

 

 

Weinnummer: 08/16

Alk.: 13,0 %vol.

Säure: 6,0 g/l

Restzucker: 1,3 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Grauer Brugunde von Weingut Schneider

2015 Hechtsheimer Grauer Burgunder trocken 0,75l

Cremig, kräftig, Körperreich

 

Weinnummer: 07/16

Alk.: 14,0 %vol.

Säure: 6,1 g/l

Restzucker: 2,1 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Scheurebe feinherb von Weingut Schneider

2015 Laubenheimer Scheurebe feinherb 0,75l

Duft nach Aprikose, Pfirsich, Mango, Passionsfrucht und Minze. Sehr eleganter Typ.

 

Weinnummer: 10/16

Alk.: 12,5 %vol.

Säure: 7,2 g/l

Restzucker: 10,5 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Riesling feinherb von Weingut Schneider

2015 Gau-Bischofsheimer Riesling feinherb 0,75l

Er besticht durch seine Frucht die an Pfirsich erinnert und seine frische, spritzige Art.
Genau das richtige für den Sommer.

 

Weinnummer: 11/16

Alk.: 13,0 %vol.

Säure: 8,2 g/l

Restzucker: 13,0 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Blanc de Noir von Weingtu Schneider

2015 Gau-Bischofsheimer Merlot Blanc de Noir trocken 0,75l

Cremiger, gehaltvoller Sommerwein

 

Weinnummer: 14/16

Alk.: 14,0 %vol.

Säure: 6,9 g/l

Restzucker: 5,6 g/l

Trinktemperatur: 10-12 °C

Spätburgunder von Weingut Schneider

2012 Gau-Bischofsheimer Spätburgunder trocken

Duft nach roten Waldbeeren, harmonisch rund im Geschmack

 

Weinnummer: 20/15

Alk.: 13,5 %vol.

Säure: 4,7 g/l

Restzucker: 0,3 g/l

Trinktemperatur: 16-18 °C